Asthma und Allergieforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Wikipedia

Impressum Häufig gestellte Fragen Zum Portal Chat Partner Zur Startseite


Asthma und Allergieforum » Infoecke » Hausmittel » Omas Hausmittel bei Asthma » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Omas Hausmittel bei Asthma
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Autor Beitrag
Allergen Allergen ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-313.jpg

Dabei seit: 25.06.2010
Beiträge: 3.973
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja

Omas Hausmittel bei Asthma Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Hallo ihr Lieben!

Folgendes habe ich mal von irgendeiner Oma gehört, was bei Asthma helfen soll.

1. Vor dem Schlafengehen eine Tasse Rinderbrühe mit zwei Esslöffel Senf trinken. (Rinderbrühe am besten selbst aus Suppenfleisch und -grün, mit Pimentkörner, Lorbeerblätter, Salz, Pfeffer und Curry zubereiten)

oder:

2. Sieben Gramm Szechuan-Schachtelblumenzwiebel in kleine Stücke zerdrücken, in einem halben Liter Wasser eine halbe Stunde köcheln lassen, zwei Esslöffel Honig einrühren und trinken. Einmal täglich.

oder:

3. 3 Teile geriebenen Meerrettich und 1 Teil flüssigen Bienenhonig mischen und 3 mal täglich einen Teelöffel nehmen.

oder:

4. Zwei Eier und 15 g grüne Teeblätter in einen halben Liter Wasser geben und kochen bis die Eier hart sind. Eier herausnehmen, schälen und wieder ins Wasser geben. Nun solange unter Beobachtung weiter kochen, bis das Wasser verdampft ist. Über einen längeren Zeitraum hinweg ein solches Ei am Tag essen.

oder:

5. Je 20 g Kümmel, Holunder, Spitzwegerich, Veilchenblätter und Fenchel mischen. Dreimal täglich einen Teelöffel mit heißen Wasser übergießen, ziehen lassen, abseihen und trinken.

oder:

6. Eine Flasche zur Hälfte mit Fichtenspitzen füllen, mit Rotwein auffüllen und drei Wochen ziehen lassen. Nach dieser Zeit abseihen, abfüllen und davon täglich 2-3 Gläschen trinken.

oder:

7. Warme Armbäder zur Entspannung:
Machen Sie ein Armbad, bei dem Sie innerhalb ca. 20 Minuten, von einer Wassertemperatur von ca. 33°C, nach und nach auf ca. 39°C gehen. Als Zusatz können Sie zuvor einen Thymiantee zubereiten und diesen dem Wasser zugeben.

oder:

8. 450 g geschälten Knoblauch und 225 g Kandiszucker in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und zu einer einer dickflüssigen Suppe kochen. Diesen Sud am besten in einem Krug aufbewahren. Zweimal täglich einen Esslöffel einnehmen.

oder:

9. Brustwickel:
Heiß - schleimlösend, auswurffördernd:
Baumwolltuch in max. 50°C heißes Wasser tauchen, auswringen und auf die Brust legen. Mit einem trockenen Tuch bedecken, hinlegen und zudecken. Ruhen Sie sich aus. Nach etwa einer halben Stunde Wickel entfernen.
Kalt - entzündungshemmend, schmerzlindernd:
Baumwolltuch in kaltes Wasser tauchen, auswringen und auf die Brust legen. Mit einem trockenen Tuch bedecken, hinlegen und ausruhen. Nach einer Stunde Wickel entfernen.

oder:

10. 450 g Walnüsse und 170 g Sesamsamen (schwarz) kurz anrösten, Walnüsse zerdrücken und zusammen mit den Sesamsamen, 200 ml Honig und einem halben Liter Wasser in eine Schüssel geben und verrühren. Ca. 20 Minuten dämpfen und abfüllen. Täglich zwei Esslöffel einnehmen.

oder:

11. Zu gleichen Teilen Taub- und Brennnessel mischen. Dreimal täglich einen Teelöffel mit kochendem Wasser übergießen, ziehen lassen, abseihen, mit Honig süßen und trinken.

oder:

12. Stockrosentee zum lösen von Schleim:
Zwei Teelöffel Stockrose, auch Baummalvenblüten, zerkleinern, mit 250 ml heißem Wasser übergießen, ziehen lassen, abseihen und trinken. Dreimal täglich eine Tasse.

oder:

13. Asthmatee:
Je 50 Gramm Johanniskraut und Gänsefingerkraut (Fingerkraut, Gänserich), 30 Gramm Orangenblüten und 20 Gramm Lavendelblüten mischen. Täglich morgens eine und abends zwei Tassen Tee davon trinken. Hierfür einen Teelöffel der Mischung mit einer Tasse heißem Wasser übergießen, ziehen lassen und abseihen.

oder:

14. Meerrettich bei akuten Asthmabeschwerden:
Frischen Meerrettich zu einem Mus reiben und mit etwas Honig mischen. Täglich, vor dem zu Bett gehen einen Teelöffel davon essen.


Wer sonst noch Hausmittel von seiner Oma kennt, der kann die Liste hier weiter vervollständigen und wenn sie nur der Seele guttun, dann ist das auch OK. smile
Die Verantwortung liegt bei jedem selber was er tun und lassen kann.



Liebe Grüße, Allergen
Ironiemodus


»Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht.«
Palmen
21.05.2017 17:29 Allergen ist offline E-Mail an Allergen senden Beiträge von Allergen suchen Nehmen Sie Allergen in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Moon25
Haudegen


images/avatars/avatar-371.jpg

Dabei seit: 25.06.2013
Beiträge: 721
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Einen Esslöffel Apfelessig täglich pur oder in einem kleinen Glas Wasser verdünnt trinken.

Oder

Täglich zwei Kapseln Schwarzkümmelöl nehmen anstatt von Cortison und Asthmasprays
21.05.2017 19:17 Moon25 ist offline E-Mail an Moon25 senden Beiträge von Moon25 suchen Nehmen Sie Moon25 in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Asthma und Allergieforum » Infoecke » Hausmittel » Omas Hausmittel bei Asthma

Impressum und Datenschutzerklärung


  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
  * Reise - exklusiv für leben-mit-asthma.com (C) 2010 *
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!