Asthma und Allergieforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Wikipedia

Impressum Häufig gestellte Fragen Zum Portal Chat Partner Zur Startseite


Asthma und Allergieforum » Infoecke » Asthma und Allergie News » Neues aus der Forschung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Neues aus der Forschung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 6.101
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
Was macht die Asthma-Forschung? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Der Lungeninformationsdienst berichtet.


Was macht die Asthma-Forschung?


Zahlreiche neue Erkenntnisse haben in den letzten Jahren das Verständnis chronischer Atemwegserkrankungen stetig verändert und verbessert.



Hier ist der Artikel...


https://www.lungeninformationsdienst.de/...etze/index.html
02.04.2017 08:38 Carina ist online E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 6.101
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
Ein Lichtblick am Horizont für Katzenallergiker? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Peptid Immuntherapie:

Ein Lichtblick am Horizont für Katzenallergiker?


http://www.mein-allergie-portal.com/alle...a4a72-140940581
02.05.2017 08:21 Carina ist online E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 6.101
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
Verbessert der monoklonale Antikörper Mepolizumab ....... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Mai 2017
Verbessert der monoklonale Antikörper Mepolizumab

als Zusatztherapie die gesundheitsbezogene Lebensqualität von Menschen mit schwerem eosinophilem Asthma? Dieser Frage gingen amerikanische Forscher in einer aktuellen Studie nach. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie in der Fachzeitschrift ‚The Lancet‘.


https://www.lungeninformationsdienst.de/
09.05.2017 08:09 Carina ist online E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 6.101
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
Bei Asthma werden bestimmte Helferzellen zu Krankheitsauslösern. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Bei Asthma werden bestimmte Helferzellen zu Krankheitsauslösern.

Wissenschaftler identifizieren die molekulare Ursache der Asthma-Entstehung
Asthma ist zwar in den Symptomen relativ gut kontrollierbar, doch eine Heilung kann auf Basis der verfügbaren Behandlungsansätze bislang nicht erreicht werden.

Quelle - Presse Nachrichten

https://presse-nachrichten.com/2017/05/1...eitsausloesern/
18.05.2017 08:39 Carina ist online E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 6.101
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
Luftverschmutzung macht Ambrosia-Pollen aggressive. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Luftverschmutzung macht Ambrosia-Pollen aggressive.

Abgase mit Stickstoffdioxid steigern in Ambrosia-Pflanzen die Allergen-Menge, berichten deutsche Forscher. Zwei Veränderungen fanden die Wissenschaftler dabei – das könnte für Allergiker Folgen haben.


Quelle - Ärztezeitung -

http://www.aerztezeitung.de/medizin/kran...ggressiver.html
08.06.2017 08:03 Carina ist online E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 6.101
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
Asthma: Weniger Kortison durch den Antikörper Benralizumab Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Heute in der Ärztezeitung....


Asthma: Weniger Kortison durch den Antikörper Benralizumab
19. Jun 2017
Der Antikörper Benralizumab kann Menschen mit schwerem eosinophilem Asthma dabei helfen, ihre Dosis an Kortisontabletten deutlich zu senken.


https://www.lungeninformationsdienst.de/...umab/index.html
21.06.2017 15:46 Carina ist online E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 6.101
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
Cortison in Tablettenform: Nebenwirkungen auch nach kurzer Behandlung möglich Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Cortison in Tablettenform:

Nebenwirkungen auch nach kurzer Behandlung möglich.

Glukokortikoide, darunter ihr bekanntester Vertreter das Cortison, haben sich in vielen Darreichungsformen als wirksame Allergiemedikamente erwiesen. Es gibt sie als Salben, Nasen- und Augentropfen, zum Inhalieren oder als Tabletten. In dieser letzten Form werden sie nur bei sehr schweren Allergieausprägungen verordnet, da die Nebenwirkungen einer langfristigen Tabletteneinnahme gut bekannt sind.

https://www.allergieinformationsdienst.d...t-moeglich.html
28.06.2017 08:31 Carina ist online E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Jacky Jacky ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-190.jpg

Dabei seit: 10.09.2013
Beiträge: 2.225
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Meine Medikamente: DuoResp Spiromax

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Carina, soll das jetzt die Kortisonangst weiter anheizen oder beruhigen. Die meisten Menschen können doch solche Zahlen garnicht beurteilen. Für die bleibt nur die Botschaft hängen, die wissen nicht, was sie tuen und vielleicht ist es doch besser das orale Kortison nicht zu nehmen.
28.06.2017 09:33 Jacky ist offline Beiträge von Jacky suchen Nehmen Sie Jacky in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 6.101
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Zitat:
Original von Jacky
Carina, soll das jetzt die Kortisonangst weiter anheizen oder beruhigen. Die meisten Menschen können doch solche Zahlen garnicht beurteilen. Für die bleibt nur die Botschaft hängen, die wissen nicht, was sie tuen und vielleicht ist es doch besser das orale Kortison nicht zu nehmen.



Jacky,

es soll informieren.

Meinst du nicht auch, dass jeder der Medikamente nehmen muss, darüber informiert sein sollte, um die Risiken und Nutzen abschätzen zu können.

Im Text steht, dass ein leicht erhöhtes Risiko besteht, da muss man keine Zahlen interpretieren können, das ist doch eine eher gute Nachricht.
Denn es wird ja sicher keiner davon ausgehen, dass Kortison in Form von Tabletten auf Dauer keine Risiken birgt.

Was ich an dieser Studie vermisse ist die Aussage, in welcher Dosierung das Kortison genommen wurde. Das dürfte doch bestimmt eine Rolle spielen.
So liest sich das, als würde es keine Rolle spielen.
28.06.2017 11:46 Carina ist online E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Jacky Jacky ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-190.jpg

Dabei seit: 10.09.2013
Beiträge: 2.225
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Meine Medikamente: DuoResp Spiromax

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Carina,

ich hab mir das Zahlenspiel in der Orginalveröffentlichung (http://www.bmj.com/content/357/bmj.j1415) mal angeschaut für Prednisolon lag die mittlere Äquivalentdosis bei 20 mg und einer mittlere Einnahmedauer von 6 Tage. Wobei etwa 23% der Patienten 40mg und höher pro Tag bekommen haben.

Die Studie selber macht also die Angaben mit der Dosis, nur die Meldung des Allergieinformationsdienst bringt diese Info nicht rüber.

Carina, ich finde einfach die Darstellung des Allergieinformationsdienst schlecht gemacht. Denn die haben ja die Aufgabe Patienten zu informieren und aufzuklären. So wie sie das gemacht haben bleibt in meinem Augen doch sehr viel Verunsicherung auf seiten der Patienten zurück und das finde ich nicht gut.
28.06.2017 13:38 Jacky ist offline Beiträge von Jacky suchen Nehmen Sie Jacky in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 6.101
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
Birkenpollenallergiker mit Äpfeln desensibilisieren? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Birkenpollenallergiker mit Äpfeln desensibilisieren?


Ein spannendes Thema steht im Mittelpunkt des Projektes AppleCare. Es geht um die Frage, ob es möglich ist, Menschen mit Birkenpollenallergie durch den regelmäßigen Verzehr von Äpfeln zu desensibilisieren.

http://www.mein-allergie-portal.com/poll...80d3b-140940581
04.07.2017 16:32 Carina ist online E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 6.101
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
Chronisch krank und doch gesünder Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Chronisch krank und doch gesünder

17. Jul 2017

Sind manche Menschen trotz ihrer chronischen Lungenerkrankung besser vor Atemwegsinfektionen geschützt?

Quelle - Lungeninformationsdienst


https://www.lungeninformationsdienst.de/...nder/index.html



Schön wäre es!
18.07.2017 13:53 Carina ist online E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Asthma und Allergieforum » Infoecke » Asthma und Allergie News » Neues aus der Forschung

Impressum


  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
  * Reise - exklusiv für leben-mit-asthma.com (C) 2010 *
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!