Asthma und Allergieforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Wikipedia

Impressum Häufig gestellte Fragen Zum Portal Chat Partner Zur Startseite


Asthma und Allergieforum » Infoecke » Allergien » Ernährung bei Heuschnupfen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ernährung bei Heuschnupfen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 7.474
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Ernährung bei Heuschnupfen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Ich gehöre zu denen, die davon überzeugt sind, dass man mit der richtigen Ernährung viel für seinen Körper tun kann, auch oder gerade dann wenn man krank ist.
Mehr per Zufall fand ich diese Seite und denke, diese Vorschläge sind bestimmt einen Versuch wert.


Vitamine und Mineralien gegen Heuschnupfen

Einige Vitamine und Mineralien sind in der Lage, die Symptome des Heuschnupfens zu lindern. Sie stabilisieren die Schleimhäute, verhindern die Abgabe von Histamin in den Blutkreislauf, binden überflüssiges Histamin im Körper oder begünstigen dessen Abbau.

Wichtige Stoffe in der Ernährung, um Heuschnupfen zu lindern, sind:
•Vitamin B6 (in Haferflocken und Vollkornreis)
•Vitamin C (in Paprika, Orangen und Kohl)
•Magnesium (in Weizenkleie, Sonnenblumenkernen und Walnüssen)
•Kalzium (in Joghurt, Camembert und Soja)
•Selen (in Sesam, Paranüssen und Kokos)
•Mangan (in Haferflocken, Weizenkleie, Reis und Haselnüssen)
•Zink (in Austern, Rindfleisch, Linsen und Vollkornbrot

Mehr zum Thema: http://www.gesundheit.de/krankheiten/all...ei-heuschnupfen
26.06.2016 19:54 Carina ist offline E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 7.474
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
RE: Ernährung bei Heuschnupfen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Histaminarme Ernährung bei Heuschnupfen.

Heuschnupfen ist ja eine Überreaktion des Immunsystems gegen die in Pollen enthaltenen Eiweißstoffe. Infolge der Abwehrreaktion setzt der Körper Histamin frei, das die Beschwerden auslöst.
Daher wäre eine histaminarme Ernährung sinnvoll, die den Gehalt des Botenstoffs im Körper nicht zusätzlich erhöht.

Deshalb sollte man folgende Nahrungsmittel möglichst meiden oder nur in geringen Mengen essen.

Eingelegte und konservierte Lebensmittel
Einige Käsesorten wie Brie und Hartkäse (je länger der Käse gereift ist, desto mehr Histamin enthält er)
Geräucherter Fisch und Meeresfrüchte
Geräuchertes Fleisch (Schinken und Salami)
Hefehaltige Fertiggerichte
Bohnen und Hülsenfrüchte (insbesondere Kichererbsen, Sojabohnen, Erdnüsse)
Weizenprodukte
Sauerkraut
Schokolade, Kakao
Essig
Obstsorten wie Bananen, Birnen, Orangen, Zitrusfrüchte, Erdbeeren
Nüsse
Gemüsesorten wie Spinat und Tomaten
13.07.2017 06:53 Carina ist offline E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 7.474
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Themenstarter Thema begonnen von Carina
RE: Ernährung bei Heuschnupfen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Ich ernähre mich ja schon eine längere Zeit histaminarm, weil ich außer Pollenallergien auch noch eine Histaminintoleranz habe.

Zu Beginn habe ich alles Histaminreiche ganz gemieden, das waren für mich schwierige Wochen, nach einer totalen Verbesserung meines gesundheitlichen Zustands, habe ich dann die Sachen die sehr viel Histamin haben, weiter weggelassen und die mit weniger Histamin in ganz geringen Mengen versucht und das mache ich bis heute und komme gut damit zurecht. So muss man auf nicht zu viel verzichten, bei einigem halt nur auf die Menge.

Es ist also machbar und wenn man dadurch eine Verbesserung seiner Beschwerden erreichen kann, sollte man diese Einschränkungen doch in Kauf nehmen.

Aus eigener Erfahrung kann ich noch sagen, große Vorsicht ist bei Fisch geboten.
Ich esse ihn fast nur noch als TK Ware, denn Fisch verdirbt sehr schnell und dieser Prozess setzt dann ganz rasant eine Histaminsteigerung in Gang.

Also frischen Fisch nur dann, wenn man ganz sicher ist, er ist wirklich noch frisch.

Da unsere Fische ja nicht mehr vor unserer Küste gefangen werden, sind die Fangschiffe ja Tage und Wochen unterwegs, dieser Fisch kann ja nicht mehr frisch sein, also lasse ich da die Finger von.
13.07.2017 07:07 Carina ist offline E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Ninetschka Ninetschka ist weiblich
Doppel-As


images/avatars/avatar-415.jpg

Dabei seit: 04.01.2014
Beiträge: 133
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Meine Medikamente: (2) früher Aarane, jetzt Ventoline 0,2mg
Herkunft: Frankfurt

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Danke für die guten Tips

Kakao beruhigt mein Herz immer, hab ein Tremor frühzeitig als Jugendliche als Nebenwirkung vom Asthmaspray gehabt und das Herz hat einiges erlitten durch die AsthmaMedikamente in meiner Kindheit und Jugend.

Und die Medizin gegen Heuschnupfen ebenfalls


LG
Ninetschka
03.04.2018 22:07 Ninetschka ist offline Beiträge von Ninetschka suchen Nehmen Sie Ninetschka in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Asthma und Allergieforum » Infoecke » Allergien » Ernährung bei Heuschnupfen

Impressum und Datenschutzerklärung


  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
  * Reise - exklusiv für leben-mit-asthma.com (C) 2010 *
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!