Asthma und Allergieforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Wikipedia

Impressum Häufig gestellte Fragen Zum Portal Chat Partner Zur Startseite


Asthma und Allergieforum » Infoecke » Asthma und Allergie News » Asthma und Neurodermitis erhöhen Risiko auf Gürtelrose » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Asthma und Neurodermitis erhöhen Risiko auf Gürtelrose
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Autor Beitrag
Allergen Allergen ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-313.jpg

Dabei seit: 25.06.2010
Beiträge: 4.142
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja

Asthma und Neurodermitis erhöhen Risiko auf Gürtelrose Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Asthma und Neurodermitis erhöhen Risiko auf Gürtelrose

Dienstag, 29. Dezember 2015

Zitat:
Rochester – Menschen mit chronischem Asthma oder Neurodermitis erkranken im Alter häufiger an einer Gürtelrose. Dies kam in einer Fall-Kontroll-Studie im Journal of Allergy and Clinical Immunology (2015; doi: 10.1016/j.jaci.2015.10.032) heraus.

Asthmaerkrankung und Neurodermitis (atopische Dermatitis) gehen mit einer Störung der angeborenen Immunabwehr einher, die im Alter die Reaktivierung des Varizella-Zoster-Virus begünstigt, die der Auslöser der Herpes zoster ist.


Ganzer Artikel----> Ärzteblatt



Liebe Grüße, Allergen
Ironiemodus


»Das Gras wächst auch nicht schneller, wenn man daran zieht.«
Palmen
04.01.2016 19:05 Allergen ist offline E-Mail an Allergen senden Beiträge von Allergen suchen Nehmen Sie Allergen in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 8.596
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

RE: Asthma und Neurodermitis erhöhen Risiko auf Gürtelrose Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

staub putzen

Aus eigenem Interesse grabe ich dieses Thema noch mal aus.

Hatte einer oder gar mehrere von euch auch schon eine Gürtelrose?

Ich ja, kann ja auch beide Risikopunkte vorweisen zwink

Es begann an dem Morgen als wir nach Südfrankreich in Urlaub fahren wollen.
Auf meinem Rücken juckte etwas ganz arg. Mit einem Spiegel versuchte ich zu erkennen was da los war, ich sah alles rote Stellen neben einander wie an einer Kette.
Da war mir klar, Gürtelrose, nur etwas höher.

Ich habe mich dann entschlossen trotzdem zu fahren, kurz vor der französischen Grenze, kam mir dann die Idee, ich sollte mich vielleicht mit entsprechenden Medikamenten versorgen. Salbe, Puder ???
Der Apotheker verweigerte mir das und meinte ich solle sofort zu einem Arzt, er beschrieb das so dramatisch, dass ich das dann auch gemacht habe.

Ich werde den Arztbesuch nie vergessen, so habe ich mich erschrocken als ich ins Besprechungszimmer kam, ich weiß nicht aus welchen Land er kam, vermute mal Siebenbürgen, er hatte Ähnlichkeit mit Dracula.
Aber er war so was von nett und freundlich, hat mich mit allem versorgt was ich brauchte und mir seine Praxis Nummer gegeben, falls ich unterwegs Hilfe brauche.

Zum Glück ist alles gut gegangen.
04.10.2019 18:54 Carina ist offline E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Jacky Jacky ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-190.jpg

Dabei seit: 10.09.2013
Beiträge: 2.925
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Meine Medikamente: DuoResp Spiromax

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Hallo Carina,

Ich hatte zum Glück noch keine Gürtelrose.

Aber seit neuestem kann man dagegen impfen.

Unter folgendem Link ist die Empfehlung dafür:
https://www.impfen-info.de/impfempfehlun...-herpes-zoster/

Gut das es für dich so glimpflich aus ging. Aber bei Dracula als Arzt würde ich mich auch erschrecken. Was für eine gruselige Vorstellung.
04.10.2019 19:11 Jacky ist offline Beiträge von Jacky suchen Nehmen Sie Jacky in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Sonnenkäfer Sonnenkäfer ist weiblich
Lebende Foren Legende


images/avatars/avatar-338.jpg

Dabei seit: 16.06.2011
Beiträge: 1.565
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Meine Medikamente: Fllutiform; Spiriva; Berotec; Salbutamol/Pulmicort via Pari; Methylprednisolon, MTX
Herkunft: S-H

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

lach sehr lustig!!! Das mit dem Arzt.

Ich hatte vor vier Jahren Gürtelrose. Asthma, Rheuma - da kann das ja sein. Es begann bei mir mit heftigen Schmerzen, das Jucken kam später...
04.10.2019 20:59 Sonnenkäfer ist offline E-Mail an Sonnenkäfer senden Beiträge von Sonnenkäfer suchen Nehmen Sie Sonnenkäfer in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 8.596
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Zitat:
Original von Jacky
Hallo Carina,

Ich hatte zum Glück noch keine Gürtelrose.

Aber seit neuestem kann man dagegen impfen.

Unter folgendem Link ist die Empfehlung dafür:
https://www.impfen-info.de/impfempfehlun...-herpes-zoster/

Gut das es für dich so glimpflich aus ging. Aber bei Dracula als Arzt würde ich mich auch erschrecken. Was für eine gruselige Vorstellung.



Danke für den Hinweis der Impfmöglichkeit, Jacky.
05.10.2019 08:01 Carina ist offline E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 8.596
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Zitat:
Original von Sonnenkäfer
lach sehr lustig!!! Das mit dem Arzt.

Ich hatte vor vier Jahren Gürtelrose. Asthma, Rheuma - da kann das ja sein. Es begann bei mir mit heftigen Schmerzen, das Jucken kam später...



Dich hat es also auch schon erwischt, Käferle. traurig
05.10.2019 08:02 Carina ist offline E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 8.596
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Mir ist nun wichtig, darauf hinzuweisen, dass ihr den Ausbruch einer Gürtelrose ernster nehmt als ich damals.

Denn eine frühzeitige Behandlung der Gürtelrose ist wichtig, um den Viren (Herpes Zoster (die auch die Windpocken und die Herpes Bläschen am Mund auslösen) ) möglichst früh Einhalt zu gebieten.
Da sie nicht immer mit Schmerzen beginnt, denkt man gerne mal, die paar Pickelchen, das ist doch nichts.
Aber so darf man es nicht sehen. Solltet ihr nun Dr. Google bemühen und euch Bilder anschauen, je nachdem welche Seite ihr erwischt, sieht es nach einer Banalität aus oder höchst dramatisch.
Beides kann, muss aber nicht zutreffen.

Ich muss noch ein Beispiel bringen.
Einestages meinte mein Mann, komisch wie bekommt man in meinem Alter noch Akne?
Er hatte von jetzt auf gleich über der Augenbraue kleine rote Bläschen.
Ich inzwischen Gürtelrose Fachfrau zwink sah mir das an und machte ihm klar, dass ist ein Fall für den Arzt. Mein Mann meinte, er mache sich doch nicht lächerlich, mit so was zum Arzt zu gehen. Zum Glück konnte ich ihn aber überzeugen und es war wirklich auch der Herpes Zoster (Gürtelrose am Kopf, wieder mal so eine völlig irreführende Bezeichnung einer Erkrankung)

Gerade bei Ausbruch am Kopf- oder Halsbereich ist eine frühzeitige Behandlung wichtig, es kann sonst zu monatelang anhaltenden chronischen Schmerzen kommen.

Ihr Lieben, das soll jetzt keine Panikmache sein, sondern euch nur sensibilisieren, dass auch so kleine Pickelchen ernst genommen werden sollten, jetzt wo wir wissen, dass Asthmatiker und Neurodermitis Betroffene, über 50 Jährige und Menschen mit geschwächtem Immunsystem gefährdeter sind.
05.10.2019 08:25 Carina ist offline E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Asthma und Allergieforum » Infoecke » Asthma und Allergie News » Asthma und Neurodermitis erhöhen Risiko auf Gürtelrose

Impressum und Datenschutzerklärung


  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
  * Reise - exklusiv für leben-mit-asthma.com (C) 2010 *
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!