Asthma und Allergieforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Wikipedia

Impressum Häufig gestellte Fragen Zum Portal Chat Partner Zur Startseite


Asthma und Allergieforum » Infoecke » Hausmittel » Finger weg von diesen Hausmitteln! » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Finger weg von diesen Hausmitteln!
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 8.086
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

Finger weg von diesen Hausmitteln! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Finger weg von diesen Hausmitteln!

Bei kleinen Verletzungen oder Krankheiten vertrauen viele von uns auf Tipps, mit denen angeblich schon unsere Urgroßmütter kleine und größere Wehwehchen geheilt haben. Aber nicht alle dieser Hausmittel helfen wirklich, einige können die gesundheitlichen Probleme sogar vergrößern. Eine Auswahl einiger weit verbreiteter Hausmittel-Irrtümer


Der ganze Artikel.....



https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/B...rtuemer100.html
12.04.2015 17:18 Carina ist offline E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Colajoe12 Colajoe12 ist männlich
Grünschnabel


Dabei seit: 23.06.2016
Beiträge: 2
Ich bin: Patient
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Meine Medikamente: Inhalator, Asthma Spray

Themenstarter Thema begonnen von Colajoe12
RE: Finger weg von diesen Hausmitteln! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Hallo,

es gibt jedoch auch wirklich nützliche Hausmittel die Asthma erträglicher machen. Ich selber benutze seit einigen Monaten einen Inhalator und inhaliere regelmäßig mit einer Kochsalzlösung. Salz ist für mich ein wahres Wundermittel! Nicht um sonst empfehlen Ärzte auch frische Meeresluft. Das Salz mindert die Schwellungen, man kann den Schleim leicht abhusten und das ist wirklich eine super angenehme und auch gesunde Behandlungsmethode. Ich war letztens 2 Wochen in Kroatien und ich hatte im Urlaub keinerlei Beschwerden. Alles dank der salzigen Luft. Ich inhaliere täglich, ein paar Minuten reichen bereits. Geht natürlich auch mit einem Topf mit warmen Salzwasser und Handtuch über dem Kopf. Aber ein Inhalator ist definitiv wirksamer!
Link wegen unerlaubter Werbung von Nixe entfernt
LG
25.06.2016 21:47 Colajoe12 ist offline E-Mail an Colajoe12 senden Homepage von Colajoe12 Beiträge von Colajoe12 suchen Nehmen Sie Colajoe12 in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Carina Carina ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 24.09.2011
Beiträge: 8.086
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Herkunft: NRW

RE: Finger weg von diesen Hausmitteln! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Hallo Colajoe,

selbstverständlich gibt es viele nützliche Hausmittel, da haben wir uns im Forum auch schon oft drüber ausgetauscht.

Auch das gelöste Sals nutzen wir in der Asthmatherapie schon lange, sei es über Vernebler oder direkt am Meer oder das der Salinen.

In dem Link den du eingestellt hast steht wörtlich....


Asthma ist bisher nicht heilbar, jedoch behandelbar. Es werden viele Therapien gegen Asthma angeboten, die jedoch effektivste Methode ist die Inhalation mit einem Dampfinhalator oder einem Ultraschallvernebler


Das ist eine irrefürende Aussage wenn nicht gar eine falsche.

Die effektivste Behandlung ist unsere Basismedikation mit Kortison und Beta2-Symphatomimetika.

Carina
26.06.2016 06:31 Carina ist offline E-Mail an Carina senden Beiträge von Carina suchen Nehmen Sie Carina in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Nixe   Zeige Nixe auf Karte Nixe ist weiblich
Moderator


images/avatars/avatar-388.jpg

Dabei seit: 30.07.2010
Beiträge: 6.241
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Nein
Meine Medikamente: viele...
Herkunft: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Hallo Colajoe,

ich kann mich Carina nur anschließen. Die Inhalation ist eine gute Unterstützung bei Asthma, gerade im Infektfall. Allerdings lässt sich das Asthma mit Kochsalz allein selten gut in den Griff bekommen. Da helfen meistens nur die Kortisonsprays und Bronchienerweiterer - die Basistherapie bei Asthma.

Außerdem hat mir vor kurzem der Arzt auf der Reha gesagt, dass zu viel Inhalation mit Kochsalz sogar die Bronchien reizen können und es dann eher kontaproduktiv ist.



Liebe Grüße von Nixe Winken
26.06.2016 08:38 Nixe ist offline E-Mail an Nixe senden Beiträge von Nixe suchen Nehmen Sie Nixe in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Jacky Jacky ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-190.jpg

Dabei seit: 10.09.2013
Beiträge: 2.818
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Meine Medikamente: DuoResp Spiromax

RE: Finger weg von diesen Hausmitteln! Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Zitat:
Original von Carina
Finger weg von diesen Hausmitteln!

Eine Auswahl einiger weit verbreiteter Hausmittel-Irrtümer



https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/B...rtuemer100.html


In dem Artikel, nennen die Autoren, das man keinen Quark auf Wunden und Verbrennungen geben soll, da er schwer zu entfernunen und eine Beurteilung der Wunde erschwert.

Dem stimme ich zwar voll und ganz zu, aber ich glaube, dass bei der mpndlichen übermittlung der Hausmittel manchmal etwas verloren geht. Wenn man den Quark, Jogurt usw. entweder in seiner Verpackung belässt oder ihn in einer Plastik Tüte von der Wunde fern hält, so ist er ein besseres Kühlingsmittel, bis z.B. entsprechende Kühlkissen oder feuchte Umschläge mit sauberem Wasser einsatzbereit sind.

Wie gesagt, manchmal kann es sein, das bei der Überlieferung der Hausmittel etwas verloren geht oder missverstanden wurde. Vielleicht hilft es auch einfach seinen Verstand einzuschalten.
28.06.2016 11:34 Jacky ist offline Beiträge von Jacky suchen Nehmen Sie Jacky in Ihre Freundesliste auf

Autor Beitrag
Jacky Jacky ist weiblich
Foren Gott


images/avatars/avatar-190.jpg

Dabei seit: 10.09.2013
Beiträge: 2.818
Ich bin: Patientin
Ich habe Asthma: Ja
Ich habe Allergien: Ja
Meine Medikamente: DuoResp Spiromax

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden         Zum Anfang der Seite springen  Zum Ende der Seite springen

Zitat:
Original von Nixe

Außerdem hat mir vor kurzem der Arzt auf der Reha gesagt, dass zu viel Inhalation mit Kochsalz sogar die Bronchien reizen können und es dann eher kontaproduktiv ist.


Ich hab selber schon die Erfahrung gemacht, das manchmal weniger, mehr ist. Es kommt aber auf die Situation, den Infekt usw.; drauf an, wo man zwischen Nutzen und Risiken abwägen muss.
Den gleichen Effekt kann man glaube ich auch bei der Nasenduschen erleben, auch wenn man Kochsalz dafür verwendet.

Ein Beispiel: einmal am Tag ist gut für die Schleimhäute und Atemwege, aber 4-5 kann dann schon zu viel sein.
28.06.2016 11:41 Jacky ist offline Beiträge von Jacky suchen Nehmen Sie Jacky in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Asthma und Allergieforum » Infoecke » Hausmittel » Finger weg von diesen Hausmitteln!

Impressum und Datenschutzerklärung


  Forensoftware: Burning Board 2.3.6, entwickelt von WoltLab GmbH
  * Reise - exklusiv für leben-mit-asthma.com (C) 2010 *
Valid XHTML 1.0! Valid CSS!